Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen wurde 1981 von lateinamerikanischen Frauenrechtlerinnen ausgerufen. Er erinnert an die Verschleppung, Vergewaltigung und Ermordung der drei Widerstandskämpferinnen Patria, Maria Teresa und Minerva Mirabal am 25. November 1960 durch Soldaten des Trujillo-Regimes in der Dominikanischen Republik. Der Tod der drei Schwestern ist beispielhaft für die sexuelle, politische und kulturelle Gewalt gegen Frauen.

Seit 1987 wird am 25. November weltweit mit Aktionen auf die Gewalt an Frauen und Mädchen aufmerksam gemacht. Frauen in allen Ländern setzen sich an diesem Tag rund um den Globus und in jeder Gesellschaft dafür ein, dass die Gewalt an Frauen geächtet wird.

Das Frauenforum Göttingen organisiert seit 2001 Aktionen zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen.

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen 2021

Die vollständigen Ankündigungen findet ihr im
Flyer Nein zu Gewalt an Frauen.


Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen gibt es in diesem Jahr eine Vielzahl informativer Veranstaltungen, hinzu kommen Ausstellungen, die über einen längeren Zeitraum laufen.

DONNERSTAG | 11. NOVEMBER | 14:00 UHR
AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG SEXUALITÄTEN UND GESCHLECHT IM SPIEGEL
Wie haben sich Beziehungsmodelle über die Zeit verändert? Wie wird mit sexueller und geschlechtlicher Vielfalt in Europa oder anderen Orten der Welt umgegangen? Die Ausstellung zeigt entlang dreier Linien, dass was uns heute selbst-verständlich erscheint, nicht immer so war und abhängig von kulturellen Kontexten variiert. Im begleitenden Rahmenprogramm bieten wir zudem unterschiedliche Workshops und Führungen durch die Ausstellung an. Die Ausstellung wird vom VNB in Kooperation mit dem Büro für Integration und dem Gleichstellungsbüro der Stadt Göttingen gezeigt.
Ort: Ratssaal im Neuen Rathaus


11. NOVEMBER BIS 30. NOVEMBER
AUSSTELLUNG: SEXUALITÄTEN UND GESCHLECHT IM SPIEGEL
Weitere Informationen, Workshops, Veranstaltungshinweise und Anmeldemöglichkeiten zu den Veranstaltungen finden Sie auf der Website des Projekts
Sexualitäten und Geschlecht im Spiegel.
Ort: Foyer des Neuen Rathauses zu den Öffnungszeiten


SAMSTAG UND SONNTAG | 13./14. NOVEMBER | 10:00 - 15:00 UHR
WENDO-WOCHENEND-WORKSHOP FÜR FRAUEN*/FLIT*
Ob gegen unangenehme Blicke, diskriminierende Sprüche, Beleidi- gungen oder sonstiges übergriffiges und grenzüberschreitendes Verhalten - wir üben unsere Grenzen zu erkennen, sie zu verteidigen und für uns selbst einzustehen. Außerdem erlernen wir Selbst- verteidigungstechniken, um uns gegen körperliche Angriffe zur Wehr zu setzen. Du brauchst keinerlei Vorerfahrung oder sportliche Fähigkeiten und entscheidest jederzeit selbst, was und wie du mitmachen möchtest.
Teamerin: Carina Tränkner
Veranstalterin: Kore e.V. - Frauen*bildung, Sozialberatung, Mädchen*arbeit
Ort: Kore e.V., Berliner Straße 1, 37073 Göttingen
Anmeldung: 0551-57453 oder an: mail@kore-goettingen.de
Teilnahmebeitrag: 30,00 €, ermäßigt 20,00 €
Weitere Informationen. www.kore-goettingen.de


DIENSTAG | 16. NOVEMBER | 13:00 UHR
AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG: KUNSTPROJEKT FRAUENHAUS
Das Kunstprojekt des Frauenhauses feiert 10-jähriges Jubiläum! Wieder haben ehemalige Bewohnerinnen farbenfrohe Bilder gemalt, in denen sie auf ganz individuelle Art und Weise ihre persönlichen Themen zum Ausdruck bringen. Die eindrucksvollen Motive geben Einblick in das Leben von Frauen und fordern zu Diskussionen heraus. Für Anregungen stand wieder die Künstlerin Lilly Stehling zu Verfügung. Die schönsten Bilder der Ausstellung sind als Kalender erhältlich.
Ort: Weststadtzentrum, Pfalz-Grona-Breite 84, 37081 Göttingen
Ausstellungszeiten: montags - donnerstags 9:00 – 16:00 Uhr, freitags 9:00 – 13:00 Uhr


MONTAG | 22. NOVEMBER | 19:30 UHR
FILM „WOMAN“ MIT DISKUSSIONSMÖGLICHKEIT
Im Projekt „Woman“ sollen Ungerechtigkeiten gezeigt werden, denen Frauen ausgesetzt sind. 2000 Frauen aus 50 Ländern bekommen eine Stimme. In hunderten Geschichten erzählen Frauen über Mutterschaft, Bildung, Sexualität, Ehe oder auch tabuisierte Themen wie häusliche Gewalt kommen zur Sprache.
Veranstalterin: Ev. Frauenwerk und Frauenforum Göttingen
Ort: Kino Lumière, Geismar Landstraße 19, 37083 Göttingen
Informationen: cornelia.renders@evlka.de
Kosten: Eintrittspreis des Kinos


MITTWOCH | 24. NOVEMBER | 16:00 - 18:00 UHR
STALKING UND CYBERSTALKING –
DAS NEUE RECHT CHANCEN UND WEITER BESTEHENDE PROBLEME
Nach vielfältiger Kritik und auf der Basis einer Studie hat der Gesetz- geber den Tatbestand des Stalkings und Cyberstalkings neu geregelt. Sind damit alle Probleme der Betroffenen gelöst? Die Veranstaltung stellt das neue, ab 01. Oktober 2021 geltende Recht vor und diskutiert das Gesetzgebungsverfahren. Dazu besteht anschließend die Möglichkeit der Diskussion.
Referentin: Dagmar Freudenberg, Staatsanwältin i.R., Referentin Opferschutz i.R., stellv. Vorsitzende Regionalgruppe Göttingen des djb
Veranstalterin: Regionalgruppe Göttingen des Deutschen Juristinnenbundes e.V. (djb) in Kooperation mit dem Frauen-Notruf e.V.
Ort: Online
Zugang: https://zoom.us/j/97463678570?pwd=WDUxOFczQk5hYTlTel U4ZklwN0M2UT09 (Meeting-ID: 974 6367 8570, Kenncode: 455973)


DONNERSTAG | 25. NOVEMBER | 12:00 UHR
FLAGGE ZEIGEN „FREI LEBEN OHNE GEWALT“
Anlässlich des Internationalen Tages „Nein zu Gewalt an Frauen“ werden alljährlich Flaggen vor öffentlichen Gebäuden gehisst. Sie sollen mahnen, dass Frauen unverändert von jeglicher Form geschlechtsspezifischer und struktureller Gewalt betroffen sind. Das Frauenforum Göttingen veranstaltet in diesem Jahr das traditionelle Flagge zeigen und Flagge hissen mit Landrat Marcel Riethig und Oberbürgermeisterin Petra Broistedt vor dem Kreishaus Göttingen.
Für das Frauenforum Göttingen spricht Maren Kolshorn, Frauennotruf Göttingen.
Veranstalterin: Frauenforum Göttingen
Ort: Kreishaus Göttingen, Reinhäuser Landstraße 4, 37083 Göttingen


DONNERSTAG | 25. NOVEMBER | 18:00 UHR - 19:30 UHR
WIE (GUT) FUNKTIONIERT DAS SCHUTZ- UND HILFESYSTEM FÜR GEWALTBETROFFENE FRAUEN IN NIEDERSACHSEN?
Schutz und Hilfe bei häuslicher und geschlechtsbezogener Gewalt erfordern das Handeln verschiedener Institutionen. Die langfristige Verhinderung solcher Gewalt ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. In der Evaluation des Landesaktionsplan III hat das sozialwissenschaftliche Institut ZOOM e.V. untersucht, wie polizeiliche Interventionen, rechtliche Schutzinstrumente sowie Schutz und Unterstützung durch Frauenhäuser und Beratungsstellen in Niedersachsen umgesetzt werden. Dabei ging es auch darum, Verbesserungsbedarfe auszuloten. Denn im Sinne der Istanbul-Konvention müssen Schutz und Hilfe für alle von Gewalt Betroffenen in ausreichendem Maße verfügbar sein und zudem Maßnahmen zur Bekämpfung und Verhinderung geschlechtsbezogener und häuslicher Gewalt ergriffen werden. Im Rahmen der Veranstaltung werden die zentralen Ergebnisse der Untersuchungen vorgestellt und diskutiert.
Referentin: Sandra Kotlenga, ZOOM e.V.
Veranstalterin: Gleichstellungsstelle des Landkreises Göttingen
Ort: Kreishaus, Reinhäuser Landstraße 4, 37083 Göttingen
Teilnahme nur bei Anmeldung bis zum 18.11.2021 möglich, per Mail an: kruse@landkreisgoettingen.de
Die jeweils gültigen Corona-Regeln werden angewandt (z.B. 3-G-Regel) Eintritt frei


DONNERSTAG, 25. NOVEMBER | AB 17:00 UHR
MAHNWACHE GEGEN GEWALT AN FRAUEN
Mit „Zonta Says NO“ engagiert sich Zonta weltweit gegen die Gewalt an Frauen. Zonta Göttingen lädt zur Mahnwache ein. Öffentliche und private Gebäude sind Orange beleuchtet und auf Facebook wird zu Posts mit privaten Beleuchtungsfotos aufgerufen. Unter dem Motto: Gemeinsam ein starkes Zeichen setzen!
Veranstalterin: Zonta Club Göttingen
Ort: Wilhelmsplatz Göttingen
Weitere Informationen: www.zonta-goettingen.de

Weitere Aktion im Veranstaltungszeitraum vom 25.11. – 10.12.2021: In Kooperation mit den Bäckerei-Filialen Thiele Verteilung von Brötchentüten mit der Aufschrift „Gewalt kommt uns nicht in die Tüte“


FREITAG | 26. NOVEMBER | 15:00 UHR
ERZÄHLCAFÉ – FRAUENHAUS GÖTTINGEN
Das Frauenhaus Göttingen lädt in die Räume der Bilderausstellung ein zu einem Erzählcafé von Frauen für Frauen. In gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen berichten ehemalige Bewohnerinnen über ihre Erfahrungen vor, während und nach ihrem Frauenhausaufenthalt. Sie schildern auch, welche Bedeutung das Malen für sie hat und wie es sie in ihrem neuen Leben begleitet und unterstützt. Bei Interesse ist eine Führung mit den Künstlerinnen durch die Ausstellung möglich.
Ort: Weststadtzentrum,
Pfalz-Grona-Breite 84, 37081 Göttingen


FREITAG |26. NOVEMBER | 17:00 - 20:00 UHR
„EURE STIMMEN SIND AUS GOLD“
EIN ONLINE-SPRECHWORKSHOP FÜR FRAUEN*/FLIT*
Stimmlich überzeugen, charismatisch und authentisch sprechen? Jede Frauen*stimme ist einzigartig, wunderschön und unverwechselbar – sie ist der Spiegel der Persönlichkeit. In diesem Workshop trainieren wir, wie Du Deine Stimme optimal einsetzen kannst und erarbeiten, wie Du in verschiedenen Situationen ausdrucksstark – auch gegen Gewalt – sprichst.
Referentin: Mona Heilek
Veranstalterin: Kore e.V. - Frauen*bildung, Sozialberatung, Mädchen*arbeit
Ort: Kore e.V., Berliner Straße 1, 37073 Göttingen
Anmeldung: Tel. 0551-57453 oder mail@kore-goettingen.de
Weitere Informationen: www.kore-goettingen.de
Teilnahmebeitrag: 10,00 €, ermäßigt 7,00 €


DONNERSTAG | 02. DEZEMBER | 19:00 UHR
DOKUMENTARFILM „IN SEARCH“ VON BERYL MAGOKO
Im Rahmen des Programms zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen zeigt das Méliès den mehrfach preisgekrönten Film „In Search“ (2020).
Mit Autorität und Einfühlsamkeit ermöglicht Beryl Magokos mutiger Film über weibliche Genitalverstümmelung einen Austausch über die Erfahrung von Weiblichkeit, das Recht auf Unversehrtheit und Würde von Frauen sowie um die politische und gesellschaftliche Auseinandersetzung mit der Beschneidungsthematik. Die Regisseurin ist am Abend anwesend.
Veranstalterin: Club Soroptimist International Göttingen
Ort: Kino Méliès, Bürgerstraße 13, 37073 Göttingen
Eintritt: 8,00 €, ermäßigt 7,00 €.
Die Karten sind NUR beim Kino erhältlich,
Tel. 0551-48 45 23